Der SEO-Berater: Der Spezialist für natürliche Suchmaschinenoptimierung

SEO-Berater: Wer ist er? Was ist seine Aufgabe?

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360


Im digitalen Zeitalter ist die Sichtbarkeit in Suchmaschinen zu einer entscheidenden Herausforderung für jedes Unternehmen geworden, das wettbewerbsfähig sein möchte.

Der SEO-Berater erschien daraufhin als echter Verbündeter, um diese Sichtbarkeit zu optimieren und eine gute Position auf den Ergebnisseiten zu gewährleisten. Doch wie sieht dieser Beruf wirklich aus?

Was ist natürliche Suchmaschinenoptimierung? Durch diesen Artikel erfahren Sie mehr über die vielen Facetten dieses Webprofis.

SEO-Berater

1.Was ist ein SEO-Berater?

Ein SEO-Berater (Search Engine Optimization) ist ein Experte auf dem Gebiet der Suchmaschinenoptimierung. Sein Hauptziel ist es, Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Online-Präsenz zu unterstützen, insbesondere durch ihre Websites und andere digitale Medien. Dank seines Fachwissens ist der SEO-Berater in der Lage, die Hebel zu identifizieren, die eingesetzt werden müssen, um die Seiten seiner Kunden in den Rankings der Suchmaschinen wie Google, Bing oder Yahoo nach oben zu bringen.

Warum einen SEO-Berater beauftragen?

Mit der Explosion des Internets der Wettbewerb bei den Suchmaschinen ist härter als je zuvor. Um sich von der Masse abzuheben, ist es wichtig, die neuesten Trends zu verfolgen und die sich ständig weiterentwickelnden Best Practices im Bereich der natürlichen Suchmaschinenoptimierung zu integrieren. Ein SEO-Experte kann Unternehmen mit seinem fundierten und aktuellen Wissen und seiner bewährten Methodik helfen, ihre Online-Sichtbarkeit zu verbessern.

Darüber hinaus ist der SEO-Experte in der Lage, die Elemente zu diagnostizieren, die eine gute Indexierung einer Website durch Suchmaschinen behindern. Die umfassende Analyse, die er durchführt, ermöglicht es, die Punkte zu identifizieren, die korrigiert werden müssen, und liefert gleichzeitig Zahlenmaterial über den Stand der natürlichen Suchmaschinenoptimierung und die Entwicklungsperspektiven.

2. Die erforderlichen Fähigkeiten, um SEO-Berater zu werden

Um diesen Beruf auszuüben, müssen Sie über bestimmte technische und analytische Fähigkeiten verfügen, z. B. :

  • Die Beherrschung von Werkzeugen zur Datenrecherche und -analyse (Google Analytics, Search Console, SEMrush...)
  • Fundierte Kenntnisse in HTML und CSS, um den Quellcode einer Website optimieren zu können.
  • Ein Verständnis für bewährte Praktiken in Bezug auf Design und Ergonomie
  • Gute redaktionelle Fähigkeiten und eine solide Webkultur, um den Inhalt an die Besonderheiten der Suchmaschinenoptimierung anzupassen
  • Beherrschung sozialer Netzwerke und anderer Hebel der digitalen Kommunikation, um qualifizierten Traffic zu generieren

3. Die einzelnen Schritte eines SEO-Auftrags

Audit

Der SEO-Berater beginnt seinen Auftrag in der Regel mit einer umfassenden Prüfung der Website, um die Stärken und Schwächen in Bezug auf die natürliche Suchmaschinenoptimierung zu ermitteln. Dieses Audit ermöglicht es auch, vorrangige Verbesserungsbereiche zu ermitteln und einen strategischen Fahrplan zu erstellen.

Technische Optimierung

Anschließend greift der Berater in die technische Optimierung der Website ein: Verbesserung des Quellcodes, Optimierung der Meta-TagsEinrichtung eines sitemapusw. All diese Schritte tragen dazu bei, dass die Seite verständlicher und für Suchmaschinen zugänglicher wird.

Verfassen und Optimieren von Inhalten

Ein weiterer wichtiger Teil ist das Verfassen und Optimieren der redaktionellen Inhalte der Website, damit sie für die Internetnutzer attraktiv und relevant sind und gleichzeitig den Anforderungen der Algorithmen der Suchmaschinen entsprechen. Dazu gehören die sinnvolle Verwendung von Schlüsselwörtern, die Strukturierung von Absätzen und die Hervorhebung wichtiger Elemente.

Erwerb von Links

Schließlich setzt der SEO-Berater Strategien zur Gewinnung von Backlinks (eingehende Links), um die Popularität und Glaubwürdigkeit der Website in den Augen der Suchmaschinen zu erhöhen. Er kann z. B. Partnerschaften mit anderen Websites initiieren, an Veranstaltungen teilnehmen oder die Internetnutzer dazu bringen, Inhalte in sozialen Netzwerken zu teilen.

4. Die verschiedenen Interventionsebenen

Der SEO-Berater kann auf mehreren Ebenen tätig werden:

  • Auf lokaler Ebene : um einem Unternehmen zu helfen, sich in seiner Region oder Stadt durch spezifische Techniken der lokale Referenzierung (Google My Business, Geolokalisierung...)
  • Auf nationaler Ebene : um die Positionierung einer Website im gesamten Gebiet zu verbessern, indem sie auf die wichtigsten, für ihren Tätigkeitsbereich relevanten Schlüsselwörter abzielt
  • Auf internationaler Ebene : um die Sichtbarkeit einer Marke oder eines Webseite überall auf der Welt, was oft einen mehrsprachigen Ansatz und ein Verständnis für die Besonderheiten der jeweiligen Kultur erfordert

5. Die Zusammenarbeit mit anderen Akteuren des Webmarketings

Um einen SEO-Auftrag erfolgreich durchzuführen, ist es wichtig, dass der Berater eng mit anderen Fachleuten des digitalen Marketings zusammenarbeitet, z. B. :

  • Webmaster und Webentwickler : die für die Pflege, das Design und die Programmierung von Webseiten zuständig sind
  • Die Redakteure : die qualitativ hochwertige und für die Suchmaschinenoptimierung optimierte Inhalte produzieren
  • Experten für Online-Werbung (SEA) : die Werbekampagnen verwalten auf Google Ads und andere Plattformen von bezahlte Referenzierung
  • Die Community-Manager die soziale Netzwerke beleben und das Engagement der Internetnutzer für die Marke oder die Website fördern

6. Weiterbildung, um mit den Entwicklungen im Bereich SEO Schritt zu halten

Der Beruf des SEO-Beraters ist einem ständigen Wandel unterworfen und es ist unerlässlich, sich über die neuesten Trends, algorithmische Aktualisierungen und neue Praktiken im Bereich der Suchmaschinenoptimierung auf dem Laufenden zu halten. Zahlreiche Online-Schulungen, Konferenzen, Webinare und Fachblogs bieten die Möglichkeit, seine Fähigkeiten und sein Fachwissen in diesem Bereich weiter auszubauen.

7. Das typische Profil eines SEO-Beraters

Der SEO-Berater ist häufig vom Web und von Computern begeistert, neugierig, methodisch und organisiert. Er besitzt außerdem ein analytisches Denkvermögen, eine gute Fähigkeit, Informationen zusammenzufassen, und Kommunikationstalent, um seine Schlussfolgerungen und Empfehlungen an seine Kunden oder Mitarbeiter weiterzugeben.

8. Spezifische Ausbildungen für den Beruf des SEO-Beraters

Es gibt mehrere anerkannte Ausbildungen und Zertifizierungen in der Welt der Suchmaschinenoptimierung, z. B. :

  • Die Google Analytics Individual Qualification (GAIQ) Zertifizierung
  • Von Business Schools und Universitäten ausgestellte Zertifizierungen
  • Online-Schulungen, die von spezialisierten Organisationen angeboten werden, wie z. B. MOZ, SEMrush oder Yoast

9. Die Wahl zwischen dem Weg in die Selbstständigkeit und in die abhängige Beschäftigung

Einige SEO-Berater ziehen es vor, als Freiberufler zu arbeiten, da sie bei der Organisation ihrer Arbeit und der Auswahl ihrer Aufträge flexibler sind. Andere wiederum entscheiden sich für eine Webagentur oder eine Marketingabteilung in einem Unternehmen und erhalten so technische und personelle Unterstützung, um ihre Projekte erfolgreich umzusetzen.

10. Berufliche Entwicklungsperspektiven

Für einen SEO-Berater sind mehrere berufliche Entwicklungen möglich:

  • Eine eigene SEO-Agentur gründen und ein Team von fachkundigen Mitarbeitern einstellen
  • SEO-Projektleiter werden und globale Strategien zur Suchmaschinenoptimierung für große Unternehmen steuern
  • Sich auf einen bestimmten Bereich spezialisieren (E-Commerce(z.B. Tourismus, Immobilien...) oder auf speziellen Plattformen (Amazon, YouTube...).
  • Sein Wissen als Trainer oder Lehrer für Suchmaschinenoptimierung weitergeben

Aufgrund der wachsenden Bedeutung der Suchmaschinenoptimierung (SEO) in der Welt des digitalen Marketings wächst der Beruf des SEO-Beraters weiter und bietet zahlreiche berufliche Möglichkeiten.

blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE