Die User Experience (UX) in SEO in 10 Punkten verstehen

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360

Benutzererfahrung


Die Verbesserung des Rankings von Websites in Suchmaschinen ist ein wichtiges Anliegen von Websitebesitzern und Fachleuten für digitales Marketing.

Eine effektive Methode, dies zu erreichen, ist die Optimierung der User Experience (UX).

Dieser Artikel führt Sie durch die Schlüsselbegriffe, um die Bedeutung der UX für Ihre SEO-Strategie in zehn wichtigen Punkten zu verstehen.

Benutzererfahrung

1. Definition von User Experience (UX)

L'NutzererfahrungUX bezeichnet die Gesamtwahrnehmung und die Emotionen, die ein Nutzer empfindet, wenn er sich auf einer Website bewegt. Webseite oder eine mobile Anwendung nutzt. Sie umfasst verschiedene Aspekte wie Nützlichkeit, Benutzerfreundlichkeit, visuelle Attraktivität und die Effektivität der Interaktion zwischen dem Benutzer und dem digitalen Produkt.

2. Wie sich UX auf SEO auswirkt

Einfach ausgedrückt: Eine Website mit eine gute Nutzererfahrung veranlasst die Nutzer, länger zu bleiben, mehr Seiten anzusehen und bestimmte Aktionen auszuführen, wie z. B. ein Produkt zu kaufen oder eine newsletter. Diese Faktoren wirken sich positiv auf die Rate der Umwandlung und erhöhen so die Sichtbarkeit der Seite bei den Suchmaschinen.

3. Die Komponenten der UX

Es gibt viele Elemente, aus denen sich die Nutzererfahrung zusammensetzt. Einige der wichtigsten Elemente sind u. a. :

  1. Geselligkeit : Eine Website sollte einfach zu bedienen und zu navigieren sein und einen schnellen Zugriff auf die gesuchten Informationen bieten.
  2. Barrierefreiheit : Die Website muss so gestaltet sein, dass sie von möglichst vielen Nutzern verwendet werden kann, auch von solchen mit besonderen Bedürfnissen in Bezug auf die Barrierefreiheit.
  3. Vereinbarkeit : Webseiten sollten auf verschiedenen Browsern, Betriebssystemen und Bildschirmgrößen korrekt angezeigt werden (responsive Gestaltung).
  4. Die Ladezeit : Schnelle Ladezeiten tragen zu einer positiven Nutzererfahrung bei und werden auch von Suchmaschinen bei der Bewertung der Qualität einer Website berücksichtigt.

4. Nutzerperspektiven versus Suchmaschinenperspektiven

Bei der Arbeit an Ihrer UX-Strategie in SEO dürfen Sie nicht vergessen, dass die Suchmaschine ein "nicht-menschlicher" Besucher Ihrer Website ist. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, nicht nur für die Nutzer, sondern auch für die Suchmaschinenroboter zu optimieren. Dazu gehört insbesondere die Arbeit an der Architektur der Website, die Strukturierung der Inhalte und die sinnvolle Verwendung von Meta-Tags.

5. Bedeutung der Mensch-Maschine-Interaktion

Die Untersuchung derMensch-Maschine-Interaktion ermöglicht es uns zu verstehen, wie ein Nutzer mit einem digitalen Gerät interagiert und wie diese Interaktion verbessert werden kann. Dies ist besonders relevant für den UX-Optimierungsprozess in der SEO, wo das Hauptziel darin besteht, den Nutzern die Nutzung der Website zu erleichtern und ihre Beschäftigung mit den Inhalten zu fördern.

6. Auswirkungen der Qualität des Inhalts auf die UX

Der Inhalt ist ein entscheidender Aspekt der Nutzererfahrung auf einer Website, denn es geht nicht nur darum, wertvolle Informationen zu liefern, sondern auch darum, attraktive und ansprechende Inhalte anzubieten. Ein gut geschriebener, interessanter Inhalt, der die Schlüsselwörter relevante Inhalte werden sowohl von Nutzern als auch von Suchmaschinen geschätzt, die diese Inhalte als zuverlässige und nützliche Informationsquelle ansehen.

7. Adaptive Designs für eine bessere Nutzererfahrung

Verwenden Sie adaptive DesignsDie Verwendung von mobilen Websites, die sich automatisch an die verschiedenen Bildschirmgrößen anpassen, trägt wesentlich zur Verbesserung der UX bei und wirkt sich direkt auf die natürliche Suchmaschinenoptimierung aus. Google bevorzugt nämlich mobil optimierte Websites, insbesondere seit der 2018 erfolgten Einführung seines indexMobile First ". Dieser berücksichtigt bei der Bewertung und Indexierung vor allem die mobile Version einer Website.

8. A/B-Tests zur Verfeinerung der UX

Bei A/B-Tests werden zwei Versionen einer Webseite oder eines bestimmten Elements (z. B. einer Schaltfläche) miteinander verglichen, um festzustellen, welche Version am besten funktioniert, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Diese Tests ermöglichen die UX durch datengestützte Entscheidungen zu verbessern über die Präferenzen und das Verhalten von Nutzern, anstatt auf Vermutungen oder Intuitionen.

9. Die wichtigsten Leistungsindikatoren (KPIs) für UX

Um die Effektivität der Nutzererfahrung in SEO zu messen, ist es entscheidend, eine klare Vorstellung von den Key Performance Indicators (KPIs) zu haben. Diese umfassen in der Regel :

  • Bounce Rate : Prozentsatz der Besucher, die die Website verlassen, nachdem sie nur die Einstiegsseite angesehen haben.
  • Durchschnittliche Sitzungsdauer: Die durchschnittliche Zeit, die ein Besucher auf der Website verbringt.
  • Seitenaufrufe pro Sitzung: Die durchschnittliche Anzahl der Seiten, die ein Nutzer während eines Besuchs aufruft.
  • Konversionsrate: Prozentsatz der Nutzer, die eine gewünschte Aktion durchführen (Kauf, Anmeldung für einen Newsletter usw.).

10. UX-Trends verfolgen, um Ihre natürliche Suchmaschinenoptimierung zu verbessern

Um die Benutzererfahrung Ihrer Website ständig an die Erwartungen der Internetnutzer anzupassen, ist es unerlässlich, über die neuesten UX-Trends informiert zu bleiben und Ihr Wissen in diesem Bereich regelmäßig zu aktualisieren.

Die Suche nach neuen UX-Techniken und -Prozessen kann Ihnen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen und erheblich dazu beitragen, Ihre Sichtbarkeit in der natürlichen Suchmaschinenoptimierung zu verbessern.

blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE