Die manuelle Strafe in SEO und ihre Auswirkungen verstehen

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360 

Manuelle Strafe in SEO


In der Welt der Suchmaschinenoptimierung manuelle Strafen werden von Webseitenbesitzern oft gefürchtet und SEO-Experten.

Diese Sanktionen können ernsthafte Auswirkungen auf die Sichtbarkeit einer Website in Suchmaschinen haben, wie z. B. Google.

Manuelle Strafe

Was ist eine manuelle Strafe?

Eine manuelle Strafe ist eine von Google verhängte Strafe für einen Webseite der sich nicht an seine SEO-Empfehlungen. Diese Maßnahme wird ergriffen, wenn ein Google-Mitarbeiter der Meinung ist, dass die Website illegale SEO-Techniken verwendet hat oder gegen die von der Suchmaschine festgelegten Richtlinien verstößt.

Manuelle Strafen unterscheiden sich von algorithmischen Strafen, die automatisch ausgelöst werden, wenn bestimmte vom Google-Algorithmus erkannte Aktionen gegen die Richtlinien verstoßen. Manuelle Strafen beinhalten also ein menschliches Eingreifen seitens Google, um das Verhalten einer Website zu bewerten und zu bestrafen.

Ursachen und Folgen einer manuellen Strafe

Es gibt mehrere Gründe, die dazu führen können, dass eine manuelle Strafe gegen eine Website verhängt wird. Dazu gehören unter anderem :

  • Von Backlinks künstlich : ob eine Seite bezahlte Links, Links aus Linkfarmen oder ähnliche Praktiken verwendet, um ihr Ranking in Suchmaschinen zu manipulieren.
  • Die doppelter Inhalt : Wenn eine Website den Inhalt anderer Websites ohne Genehmigung kopiert und versucht, sich mit denselben Schlüsselwörtern in den Suchergebnissen zu positionieren.
  • Die cloaking : Es geht darum, eine Version des Inhalts den Nutzern und eine andere den IndexroboterDie meisten Menschen, die sich in der Schule befinden, haben sich für die Teilnahme am Unterricht entschieden, um sie zu täuschen.
  • Spam-Techniken : die übermäßige Verwendung von Schlüsselwörtern (Keyword Stuffing), das Spammen von Kommentaren oder das Einfügen von verstecktem Text sind Methoden, die gegen die Richtlinien von Google verstoßen.

Wenn eine Website einer manuellen Strafe unterliegt, werden ihre Positionen in den Suchergebnissen in der Regel stark verschlechtert oder sogar ganz entfernt. Infolgedessen können der organische Traffic und die Sichtbarkeit der Website erheblich reduziert werden, was sich direkt auf den Verkauf und die Einnahmen der Websites auswirkt E-Commerce zum Beispiel.

Eine manuelle Strafe erkennen und entsprechend handeln

Wenn Sie vermuten, dass eine manuelle Strafe auf Ihre Website angewendet wurde, können Sie die Search Console von Google. Im Falle einer Strafe werden Sie in einer Nachricht über den genauen Grund für die Strafe informiert und erhalten außerdem Tipps, wie Sie die Situation korrigieren können.

Es ist wichtig, dass Sie die von Google bereitgestellten Empfehlungen genau befolgen, um das Problem zu beheben und die Aufhebung der Strafe zu beantragen. Hier sind einige Maßnahmen, die Ihnen bei der Lösung Ihrer Situation helfen können:

  1. Entfernen oder ändern Sie künstliche Backlinks : Analysieren Sie Ihre eingehenden Links und entfernen Sie diejenigen, die als unnatürlich oder schädlich für Ihre Suchmaschinenoptimierung angesehen werden.
  2. Verbessern Sie Ihren Inhalt : Wenn Ihre Website doppelte Inhalte enthält, achten Sie darauf, dass Sie originelle, relevante und qualitativ hochwertige Inhalte erstellen, die die Erwartungen der Nutzer erfüllen.
  3. Optimieren Sie Ihr Markup und Ihren Quellcode : Stellen Sie sicher, dass Ihre Website die Grundregeln für On-Page-SEO einhält, wie z. B. die korrekte Verwendung von Title-Tags, meta description und header (h1, h2...) sowie die Optimierung von Bildern (Alt-Attribut, Format und Größe).
  4. Wiederholen Sie Ihre Netlinking intern : Achten Sie darauf, dass Sie optimierte Anker nicht missbrauchen oder künstliche interne Links erstellen, die von Google als Manipulationsversuch gewertet werden könnten.

Antrag auf Überprüfung bei Google

Sobald Sie die erforderlichen Korrekturen vorgenommen haben, ist es an der Zeit, über die Search Console einen Antrag auf Überprüfung bei Google einzureichen. Dieser Schritt ist entscheidend, um Google zu signalisieren, dass Sie die erforderlichen Maßnahmen zur Behebung der festgestellten Probleme ergriffen haben und die Strafe aufgehoben werden soll.

Es ist wichtig, dass Sie Google klare und präzise Informationen darüber geben, was Sie zur Lösung des Problems unternommen haben. Seien Sie bei Ihrer Anfrage ehrlich und transparent, da es sich um eine einmalige Gelegenheit handelt, einen Dialog mit dem Google-Team aufzubauen und Ihren guten Willen zu zeigen.

Wie wichtig es ist, sich an die Google-Richtlinien zu halten

Um zu vermeiden, dass Sie eine manuelle StrafeEs ist wichtig, dass Sie sich an die Empfehlungen von Google für die Suchmaschinenoptimierung halten. Websites, die SEO-Techniken verwenden, die den Richtlinien der Suchmaschine entsprechen, werden seltener abgestraft und haben daher langfristig größere Erfolgschancen.

Verfolgen Sie einen nutzerzentrierten Ansatz und setzen Sie auf qualitativ hochwertige Inhalte, geeignete technische Optimierungen und natürliches Netlinking, um Ihre Sichtbarkeit zu steigern, ohne Sanktionen zu riskieren.

Durch die Bevorzugung einer Strategie Ethisches SEO und nachhaltig ist, setzen Sie alle Hebel in Bewegung, um Ihre Online-Präsenz auszubauen und qualifizierten Traffic auf Ihre Website zu lenken.

blankDigitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE