was ist google looker studio? vollständige anleitung und nutzung in 10 punkten

durch unsere Agentur für digitales Marketing Optimize 360


Google Looker Studio ist ein Datenvisualisierungstool unter der Marke Looker Studio, mit dem die Nutzer informative Dashboards und Berichte erstellen können, die leicht zu lesen und zu teilen sind.

Dank seiner intuitiven Natur und seiner leistungsstarken Funktionen ist dieses kostenlose Tool zu einer bevorzugten Wahl für die Erstellung von dataviz und anpassbaren Ergebnissen.

In diesem Artikel erkunden wir, was Google Looker Studio ist und wie Sie es in 10 Schlüsselpunkten nutzen können.

 

Looker Studio

Was ist Looker Studio?

Looker Studio ist ein Online-Dienst die es Unternehmen jeder Größe ermöglicht, ihre Datenindem sie die Schaffung von Berichtevon Anzeiger und andere Arten von grafischen Darstellungen. Die App ist Teil der Tool-Suite von Looker, einem auf Business Intelligence spezialisierten Unternehmen, das 2019 von Google aufgekauft wird.

Hauptfunktionen von google looker studio

intuitive Benutzeroberfläche

Eine der größten Stärken von Google Looker Studio ist seine Benutzeroberfläche intuitiv. Sie ermöglicht es auch Nutzern ohne technische Erfahrung, einfach durch das Tool zu navigieren und komplexe Visualisierungen zu erstellen.

Integration mit verschiedenen Datenquellen

Looker Studio lässt sich problemlos mit einer Vielzahl von Datenquellen derart, dass Google Analytics, Google Ads, BigQuery sowie SQL-Datenbanken. Dies bietet eine große Flexibilität beim Importieren und Analysieren von Daten aus verschiedenen Plattformen.

vollständige Anpassung der Berichte

Die Benutzer können jeden Aspekt ihrer Dashboards und Berichte individuell gestalten: Farben, Schriftarten, Grafiken und vieles mehr. Diese Möglichkeit, maßgeschneiderte Visualisierungen zu erstellen, hilft dabei, die aus den Daten gewonnenen Einsichten besser zu vermitteln.

Wie kann ich google looker studio in 10 Punkten nutzen?

ein looker studio-Konto erstellen

Um mit Looker Studio zu beginnen, müssen Sie zunächst ein Google-Konto haben. Sobald Sie sich angemeldet haben, greifen Sie über den direkten Link oder über Ihr Google-Konto auf Looker Studio zu. Folgen Sie den Schritten, um Ihren anfänglichen Arbeitsbereich einzurichten.

Ihre Datenquellen verbinden

Bevor Sie Visualisierungen erstellen können, importieren Sie Ihre Daten. Klicken Sie auf "Daten hinzufügen", wählen Sie die gewünschte Quelle (wie Google Sheets, Google Analytics oder BigQuery) und melden Sie sich dann an, indem Sie den angezeigten Anweisungen folgen.

Ihren ersten Bericht einrichten

Um einen Bericht zu starten, klicken Sie auf "Erstellen" und wählen Sie "Bericht". Benennen Sie Ihren Bericht und beginnen Sie über die Seitenleiste mit dem Hinzufügen von Visualisierungselementen wie Diagrammen, Tabellen und Karten.

visuelle Komponenten hinzufügen und anpassen

Verwenden Sie die Anpassungsoptionen, um das Aussehen Ihrer visuellen Komponenten zu verändern. Passen Sie Farben, Größen, Beschriftungen und andere Einstellungen an, um dem gewünschten Stil zu entsprechen und Ihre Daten verständlicher zu machen.

Filter und Segmente verwenden

Mit Filtern und Segmenten können Sie nur einen bestimmten Teil Ihrer Daten anzeigen. Sie sind wichtig, um Ihre Analysen zu verfeinern und Ihre Berichte auf bestimmte Zeiträume, geografische Gebiete oder Nutzersegmente zu fokussieren.

mit den Daten in Echtzeit interagieren

Looker Studio ermöglicht die Aktualisierung in Echtzeit von Daten und sorgt so dafür, dass Ihre Dashboards und Berichte immer die aktuellsten Informationen enthalten. Sie können auch direkt mit den Daten interagieren, um verschiedene Szenarien zu erforschen.

die Berichte mit den Interessengruppen teilen

Geben Sie Ihre Berichte und Dashboards ganz einfach an Kollegen oder Kunden weiter. Sie können Benutzer einladen, Ihre Arbeit über freigegebene Links oder durch angegebene Berechtigungen anzusehen. Es ist auch möglich, für jeden Benutzer unterschiedliche Berechtigungen festzulegen.

Berichte exportieren

Für eine breitere Verteilung exportieren Sie Ihre Berichte in verschiedene Formate wie PDF oder CSV. Dies kann sehr nützlich sein, um Berichte bei Besprechungen vorzustellen oder um bestimmte Versionen Ihrer Analysen zu archivieren.

Berichte automatisieren

Automatisieren Sie Ihr Berichtswesen mithilfe der von Looker Studio angebotenen Planungsfunktionen. Richten Sie regelmäßige Aktualisierungen ein und versenden Sie automatisch aktuelle Berichte an Ihr Team oder Ihre Kunden.

kontinuierlich prüfen und verbessern

Überprüfen Sie Ihre Dashboards und Berichte regelmäßig, um ihre Effektivität zu verbessern. Nutzen Sie das Feedback Ihrer Nutzer, um Anpassungen vorzunehmen und neue Daten einzubeziehen, damit Ihre Visualisierungen relevant und nützlich bleiben.

    • Von einer leicht zu erlernenden Benutzeroberfläche profitieren.
    • Integrieren Sie mehrere Datenquellen für eine ganzheitliche Analyse.
    • Berichte an spezifische Bedürfnisse anpassen.
    • Daten für gezielte Einsichten filtern und segmentieren.
    • Interaktion mit Daten in Echtzeit.
    • Berichte mit Interessengruppen teilen.
    • Berichte in verschiedene Formate exportieren.
    • Automatisieren Sie die Erstellung von Berichten.
    • Kontinuierliche Verbesserung entsprechend dem Feedback der Nutzerinnen und Nutzer.

Vergleich mit anderen Datavizz-Tools

tabelle vs looker studio

Tableau und Looker Studio sind zwei der beliebtesten Werkzeuge zur Datenvisualisierung, die beide ihre einzigartigen Vorteile haben. Tableau bietet fortgeschrittenere Möglichkeiten für tiefgehende Analysen und eine bessere Verwaltung großer Datenmengen. Looker Studio wird dagegen häufig wegen seiner nahtlosen Integration in andere Google-Produkte und seiner Benutzerfreundlichkeit bevorzugt.

power bi vs looker studio

Power BI von Microsoft ist ein weiterer Konkurrent von Looker Studio. Power BI zeichnet sich durch die Integration in das Microsoft-Ökosystem aus, während Looker Studio sich durch seine Kostenfreiheit und Einfachheit auszeichnet. Für Organisationen, die bereits in Azure investiert haben, könnte Power BI vorteilhafter sein. Looker Studio hingegen bleibt eine hervorragende Option für Unternehmen, die eine erschwingliche und einfach zu implementierende Datavizz-Lösung suchen.

Tipps zur Maximierung der Effektivität von Looker Studios

starten Sie mit vorgefertigten Vorlagen

Looker Studio bietet eine Reihe von vorgefertigten Vorlagen, die einen guten Ausgangspunkt für jedes Projekt bieten können. Die Verwendung dieser Vorlagen kann nicht nur Ihren Prozess beschleunigen, sondern auch Einblicke in die besten Visualisierungspraktiken liefern.

synchronisieren Sie Ihre Bemühungen im Bereich des digitalen Marketings

Wenn Sie bereits andere Google-Produkte wie Google Ads oder Google Analytics verwenden, können Sie durch die Synchronisierung dieser Plattformen mit Looker Studio alle Ihre Daten an einem Ort zentralisieren und so einen umfassenden Überblick über Ihre digitalen Marketingkampagnen erhalten.

die Betroffenen von Anfang an einbeziehen

Damit Ihre Dashboards die größtmögliche Wirkung erzielen, sollten Sie Ihre Interessengruppen bereits in der frühen Entwicklungsphase einbeziehen. Das Sammeln ihrer Anforderungen und Rückmeldungen erleichtert die Erstellung von Berichten, die wirklich auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

sorgen Sie für die Sicherheit der Daten

Auch wenn Looker Studio einfache Funktionen zur gemeinsamen Nutzung bietet, sollten Sie darauf achten, den Zugriff zu kontrollieren und sensible Daten zu schützen. Legen Sie die Berechtigungen klar fest und verwenden Sie sichere Protokolle für alle vertraulichen Daten.

kontinuierliche Analyse und Optimierung

Überprüfen Sie Ihre Dashboards und Berichte regelmäßig, um potenzielle Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen. Eine kontinuierliche Leistungsanalyse und die Anpassung an neue Trends werden dazu beitragen, dass Ihre Visualisierungen relevant und aussagekräftig bleiben.

blankDigitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE