Content-Audits in SEO verstehen: Die 10 wichtigsten Punkte

durch unsere SEO-Agentur Optimize 360

Content Audits


In der Welt des Suchmaschinenoptimierung natürlich (SEO), ist es entscheidend, die Qualität, Relevanz und Effektivität der Inhalte zu optimieren, um die Leistung eines Webseite.

Inhaltsaudits spielen dabei eine wesentliche Rolle.

Aber was ist eine Inhaltsprüfung und warum ist sie wichtig?

Dieser Artikel stellt Ihnen die 10 wichtigsten Punkte vor, die Sie über diesen Prozess verstehen sollten.

Content Audits

1. Was ist ein SEO Content Audit?

Eine Inhaltsprüfung ist eine gründliche und systematische Analyse der textlichen, visuellen und technischen Elemente einer Website. Sie zielt darauf ab, ihre Auswirkungen auf die natürliche Suchmaschinenoptimierung, dieNutzererfahrung und die Konversion. Dadurch werden die Stärken und Schwächen der Website sowie die Möglichkeiten zur Verbesserung ermittelt.

2. Die Ziele einer Inhaltsprüfung

Content-Audits in SEO verfolgen mehrere Ziele:

  • Verbesserung der Sichtbarkeit und der Position in den Suchergebnissen;
  • Optimierungsbedarf in Bezug auf Struktur, Markup und interne Vernetzung erkennen;
  • Bewerten Sie die Relevanz und Qualität der Inhalte im Hinblick auf die Erwartungen der Internetnutzer und die Trends in der Branche;
  • Hervorhebung von Fehlern, Duplikaten oder veralteten Inhalten, die korrigiert oder gelöscht werden müssen;
  • Empfehlungen zur Bereicherung der Website und zur Verbesserung der Nutzererfahrung vorschlagen.

3. Die wichtigsten Analyseachsen

Eine Inhaltsprüfung befasst sich mit verschiedenen Aspekten der Website :

  1. Markierung : Überprüfung von title tags, meta description, h1 bis h6 Überschriften, alt Attribute von Bildern, etc;
  2. Struktur : Organisation und Hierarchisierung der Inhalte, Kohärenz der Rubriken, Navigation, AriadnefadenDie Liste der Links, die auf die Website verweisen, enthält alle wichtigen Informationen, wie z. B. interne und externe Links, Paginierung, URL, etc;
  3. Texte : Redaktionelle Qualität, Originalität, Relevanz, Schlüsselwortdichte, Länge, Formatierung, Rechtschreibung usw;
  4. Medien : Qualität der Bilder, Videos, Illustrationen, Infografiken, SEO-Optimierung, Barrierefreiheit, etc;
  5. Technische Punkte : Ladezeit, Mobilkompatibilität, interne Vernetzung, IndexierungFehler, Umleitungen, etc;

4. Indikatoren, die bei einer Inhaltsprüfung verfolgt werden sollten

Um die Wirksamkeit einer Inhaltsprüfung zu messen, sollten mehrere Indikatoren verfolgt werden:

  • Organischer Traffic (insgesamt und pro Seite): Die Anzahl der Besucher, die von Suchmaschinen kommen;
  • Positionierung : Ranking der Seiten in den Suchergebnissen zu den gezielten Schlüsselwörtern;
  • Bounce Rate : Prozentsatz der Internetnutzer, die die Website nach dem Besuch einer einzelnen Seite verlassen haben;
  • Konversionsrate : Anteil der Besucher, die die gewünschte Aktion (Kauf, Anmeldung, Download usw.) durchgeführt haben;
  • Durchschnittliche Sitzungsdauer : Zeit, die Internetnutzer auf der Website und auf jeder Seite verbringen;
  • Teilen in sozialen Netzwerken : Anzahl der Teilungen und Likes, die durch die Inhalte generiert werden.

5. Die Werkzeuge, die zur Durchführung eines Inhaltsaudits zur Verfügung stehen

Es gibt mehrere Online-Tools, mit denen man ein effektives Content-Audit durchführen kann :

  • Tools zur SEO-Diagnose und -Analyse wie Screaming FrogSEMRush oder Ahrefs;
  • Tools zur Analyse des Datenverkehrs wie Google Analytics;
  • Tools zur Überwachung der Positionierung als Yooda InsightMoz Pro oder Rank Tracker;
  • Tools zur Überprüfung der redaktionellen Qualität wie 1.deAntidote;
  • Tools zur Erkennung von Duplicate Content als SitelinerCopyscape oder Duplicate Content Checker.

6. Gute Praktiken für das Verfassen eines Inhaltsprüfungsberichts

Ein Bericht über eine Inhaltsprüfung muss klar, präzise und umsetzbar sein. Er sollte :

  1. Stellen Sie ein Inhaltsverzeichnis zur Verfügung, um das Lesen zu erleichtern;
  2. Stellen Sie die Ergebnisse in Form von Tabellen, Diagrammen und Listen dar, um das Verständnis zu erleichtern;
  3. Nennen Sie die Quellen der Daten und erläutern Sie die verwendete Methodik;
  4. Erläutern Sie die aufgetretenen Probleme und schlagen Sie konkrete Lösungen vor;
  5. Priorisierung von Empfehlungen anhand ihrer Auswirkungen auf SEO und die benötigten Ressourcen;
  6. Schlagen Sie einen detaillierten, mit Zahlen versehenen Aktionsplan vor.

7. Der Unterschied zwischen einem Content-Audit und einem technischen SEO-Audit

Während sich die Inhaltsprüfung auf die Analyse und Optimierung der Text- und Bildelemente einer Website konzentriert, ist dietechnische Prüfung in SEO zielt auf die komplexeren Aspekte ab, die die natürliche Suchmaschinenoptimierung beeinflussen:

  • Architektur der Website;
  • Schnelligkeit beim Laden;
  • Mobile Kompatibilität;
  • Indexierung;
  • Sitemaps, robots.txt, Log-Dateien, etc;
  • Sicherheit (HTTPS, Schwachstellen).

Diese beiden Ansätze ergänzen sich und sind unerlässlich, um die Gesamtleistung einer Website im Hinblick auf die natürliche Suchmaschinenoptimierung zu verbessern.

8. Die ideale Häufigkeit für eine Inhaltsprüfung

Es wird empfohlen, einen jährliche InhaltsprüfungWenn sich die Website schnell entwickelt oder regelmäßig Inhalte produziert werden, kann dies sogar noch häufiger der Fall sein. So lassen sich Verbesserungsmöglichkeiten identifizieren und die redaktionelle Strategie an die Bedürfnisse der Internetnutzer und an Markttrends anpassen.

9. Die Vorteile einer ausgelagerten Inhaltsprüfung

Eine Inhaltsprüfung auszulagern hat mehrere Vorteile:

  • Profitieren Sie von der Expertise und den technischen Fähigkeiten von SEO-Spezialisten;
  • Profitieren Sie von einer externen und objektiven Sicht auf die Inhalte der Website;
  • Zeit und Energie sparen, um sich auf das Kerngeschäft zu konzentrieren;
  • Über einen vollständigen und detaillierten Bericht mit individuellen und auf die Projektziele abgestimmten Empfehlungen verfügen.

10. Die Wichtigkeit, Trends und Aktualisierungen der Suchmaschinenalgorithmen zu verfolgen

Inhaltsprüfungen sollten unter Berücksichtigung der sich ständig ändernden Qualitätskriterien, die von Suchmaschinen vorgegeben werden, durchgeführt werden.

Dafür ist es unerlässlich, über SEO-Trends, Updates von Algorithmen und ihre redaktionelle Strategie entsprechend anzupassen. So werden die Inhalte der Website den Erwartungen der Internetnutzer entsprechen und eine optimale Sichtbarkeit in den Suchergebnissen gewährleisten.

blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE