Definition von Google Analytics ( und Erklärung des Übergangs zu GA4 )

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360


In der Welt der Leistungsüberwachung von Webseiten, Google Analytics ist ein echter Marktführer, der sich seit seiner Einführung im Jahr 2005 stark weiterentwickelt hat.

Im Laufe der Jahre wurde dieses Tool zur Analyse des Datenverkehrs mit neuen Funktionen ausgestattet, um den wachsenden Anforderungen von Webmastern und Marketingfachleuten gerecht zu werden.

Heute werden wir uns damit beschäftigen, was Google Analytics ist und wie es sich zu seiner neuen Version, GA4, entwickelt hat.

Google Analytics

 

Definition von Google Analytics

Google Analytics ist eine kostenlose Plattform von Google, mit der Webseitenbesitzer und digitale Vermarkter Daten über die Nutzung und Interaktion der Nutzer mit ihren Websites und mobilen Anwendungen sammeln, analysieren und anzeigen können.

Dieses Instrument erleichtert Unternehmen die strategische Entscheidungsfindung, indem es ihnen quantitative und qualitative Daten über ihre Anhörungen und ihr Online-Verhalten.

Funktionsweise von Google Analytics

Das Grundprinzip der Funktionsweise der Plattform liegt in der Fähigkeit, einen Tracking-Code (auch "Tag" genannt) auf jeder Seite eines Webseite.
Dieser Code ermöglicht es Google Analytics, verschiedene Informationen über Besucher zu messen, wie z. B. :

    • Die Anzahl der Besuche und der eindeutigen Besucher
    • Die durchschnittliche Sitzungsdauer und die auf jeder Seite verbrachte Zeit
    • Die beliebtesten Seiten und Bounce Rate
    • Traffic-Quellen (Referrer, soziale Netzwerke, bezahlte Werbung usw.)
    • Demografische und geografische Informationen der Nutzer
    • Die Art der Geräte und Browser, die für den Zugriff auf die Seite verwendet werden

Anpassbare Einstellungen und Berichte in Google Analytics

Obwohl das Tool eine Fülle nützlicher Daten "out of the box" bietet, ist es auch möglich, die Tracking-Einstellungen anzupassen, um spezifische Informationen für jedes Unternehmen oder jede Branche zu erhalten.

Zum Beispiel, indem Sie spezifische Ziele einrichten (UmwandlungenMithilfe von Statistiken über den Erfolg von Marketingkampagnen (z. B. Anmeldungen, Downloads, etc.) können Analysten den Erfolg ihrer Kampagnen genau messen.

Ebenso können Sie dank erweiterter Funktionen wie Marktsegmente, Mehrkanaltrichter oder Berichte über die Pfade von UmwandlungWenn man die Daten aus dem Internet auswertet, erhält man detaillierte Einblicke in das Verhalten der Nutzer und wie sie sich auf der Website oder in der Anwendung bewegen.

Die Entwicklung von Google Analytics: GA4, die neue Version

Im Oktober 2020 kündigte Google den Start von Google Analytics 4 (GA4), eine neue Version seiner Datenanalyseplattform, die umfassender, leistungsfähiger und auf den Schutz der Privatsphäre der Nutzer ausgerichtet sein soll.

In diesem Update werden einige wichtige Änderungen im Vergleich zu früheren Versionen eingeführt, darunter :

  • Berichte und Funktionen, die auf künstlicher Intelligenz basieren, um relevantere und automatisierte Einsichten zu liefern
  • Eine bessere Integration mit anderen Google-Produkten, z. B. Google Ads, Search Console oder Firebase
  • .
  • Ein "nutzerzentrierter" Ansatz, der es ermöglicht, die Erfahrungen der Besucher über verschiedene Geräte und Plattformen (Web & Mobile) hinweg zu verfolgen.
  • Mehr Respekt für die Privatsphäre der Nutzer, indem sie sich an Regulierungen wie die DSGVO anpassen und Optionen anbieten, um die Datenverfolgung einzuschränken.

Vergleich zwischen GA4 und früheren Versionen: Vorteile und Neuerungen

Der Übergang zu GA4 stellt einen bedeutenden Schritt in der Entwicklung von Google Analytics dar, da die neue Version im Vergleich zu früheren Ausgaben eine Reihe von Vorteilen und Neuerungen bietet:

    1. Ein neu gestaltetes Datenmodell : Mit GA4 verfolgt Google einen neuen, ereignisorientierten Ansatz. Dies ermöglicht ein besseres Verständnis der Interaktionen der Nutzer mit der Website und eine größere Flexibilität bei der Datenerfassung und -analyse.

    2. Adaptive Berichte dank künstlicher Intelligenz : Durch den Einsatz von KI bietet GA4 prädiktive Berichte und automatisierte Warnungen, die u. a. neue Trends identifizieren oder Veränderungen im Nutzerverhalten voraussehen können.

    3. Eine genauere Analyse der Einschaltquoten : GA4 ermöglicht die Analyse von Daten über verschiedene Kohorten von Nutzern sowie deren Bindung und Aktivität anhand personalisierter Kriterien. Dies dient dazu, Marketingaktionen besser auf die spezifischen Bedürfnisse der Zielsegmente abzustimmen.

Herausforderungen beim Übergang zu GA4

Trotz der Verbesserungen und neuen Funktionen, die GA4 mit sich bringt, darf man nicht übersehen, dass dieses Update auch einige Herausforderungen für Benutzer mit sich bringt, die es gewohnt sind, mit früheren Versionen des Tools zu arbeiten. Zu den wichtigsten Punkten, die bei der Umstellung zu beachten sind, gehören :

    • Die Notwendigkeit, sich mit der neuen Umgebung und den neuen Berichten, die GA4 bietet, vertraut zu machen
    • Wie wichtig es ist, die Migration bestehender Konfigurationen (Ziele, Filter, Tracking-Einstellungen usw.) gut zu planen, damit keine wichtigen Informationen verloren gehen.
    • Die Notwendigkeit, die neuen Möglichkeiten zu beherrschen, die das ereignisorientierte Datenmodell bietet, insbesondere im Hinblick auf das Sammeln und Analysieren von Informationen über die Interaktionen der Nutzer mit der Website oder der Anwendung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entwicklung von Google Analytics im Laufe der Jahre von zahlreichen Innovationen geprägt war, die nun in der Einführung von GA4 gipfelten, einer überarbeiteten und verbesserten Version dieses Tools zur Analyse von Web- und mobilen Daten.

Ob es nun um Leistung, Integration oder den Schutz der Privatsphäre der Nutzer geht, GA4 will die Erwartungen des heutigen Marktes erfüllen und gleichzeitig Analysten und Vermarktern eine noch reichhaltigere Erfahrung bieten.

blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE