Domainkonsolidierung in SEO: Alles in 10 Punkten wissen

durch unsere SEO-Agentur Optimize 360

Domänenkonsolidierung


Die Suchmaschinenoptimierung ist eine Reihe von Techniken zur Optimierung der Sichtbarkeit eines Webseite auf Suchmaschinen wie Google.

Zu diesen Techniken gehört die DomänenkonsolidierungEine Strategie, die Ihrer Website viele Vorteile bringen kann, wenn sie richtig umgesetzt wird.

In diesem Artikel erklären wir Ihnen, was Domainkonsolidierung in SEO und Ihnen die zehn wichtigsten Punkte vorstellen, die Sie sich merken sollten.

Domänenkonsolidierung

1. Definition der Domänenkonsolidierung

Bei der Domainkonsolidierung werden mehrere verschiedene Domains oder Subdomains, die demselben Eigentümer gehören, zusammengefasst, um ihre Platzierung in Suchmaschinen zu verbessern, wie z. B. Google.

Diese Technik ermöglicht es insbesondere, die Verwässerung von SEO-Signalen zu reduzieren und den Wert von Backlinks auf eine einzelne Domain.

2. Warum Domains konsolidieren?

Ähnliche Inhalte zusammenführen

Viele Websites besitzen mehrere Domains, die ähnliche Inhalte anbieten oder sich auf das gleiche Thema beziehen. Indem man diese konsolidiert, vermeidet man Probleme mit doppelten Inhalten, die die Indexierung der Seite durch Suchmaschinen beeinträchtigen können, und stärkt die Gesamtautorität der Hauptseite.

Rationalisierung der Verwaltung

Mehrere Bereiche zu verwalten kann zu Schwierigkeiten in Bezug auf die Organisation, die Wartung, d'Hosting und der Kommunikation. Durch die Konsolidierung wird die Verwaltung der Website erleichtert und die damit verbundenen Kosten können gesenkt werden.

Die Online-Präsenz stärken

Indem man alle SEO-Inhalte und -Signale auf eine einzige Domain konzentriert, erhöht man auf natürliche Weise die Sichtbarkeit und die Positionierung in den Suchergebnissen.

3. Die verschiedenen Arten der Domänenkonsolidierung

Es gibt zwei Hauptarten der Konsolidierung:

  1. Konsolidierung durch Zusammenlegung von Standorten : Dies bedeutet, dass mehrere thematisch ähnliche Websites mit unterschiedlichen Domainnamen zu einer einzigen mit einer URL einzigartig. Dadurch wird die Duplizierung von Inhalten vermieden und die Gesamtautorität der Hauptseite gestärkt.
  2. Konsolidierung durch Umleitung : Dabei werden eine oder mehrere Subdomains auf eine Hauptseite umgeleitet, um die Struktur der Seite zu optimieren und die SEO-Ressourcen zu zentralisieren.

4. Wählen Sie den richtigen Domainnamen

Bevor Sie Ihre Domains konsolidieren, ist es entscheidend, den richtigen Domainname Hauptdomain, die als eindeutige Adresse für Ihre Website beibehalten wird. Sie sollten einen kurzen, leicht zu merkenden Domainnamen bevorzugen, der für Ihr Geschäft repräsentativ ist. Entscheiden Sie sich außerdem für populäre Endungen wie .com, .net oder .org, um international anerkannt zu werden.

5. Domainautorität analysieren

Es ist wichtig, dass Sie eine klare Vorstellung von der Autorität und der aktuellen Position Ihrer verschiedenen Domains haben, bevor Sie mit der Konsolidierung beginnen. Verwenden Sie dazu Tools wie Moz's Domain Authority oder Ahrefs um die Autorität jeder Domain sowie die Backlinks und die Qualität des angebotenen Inhalts zu bewerten.

6. Technische Probleme erkennen und lösen

Bevor Sie mit der eigentlichen Konsolidierungsphase beginnen, inspizieren Sie jede der betroffenen Domains auf technische Fehler, die den Vorgang beeinträchtigen könnten (z. B. keine robots.txt-Datei, falsche Einstellung der Meta-Tags...). Lösen Sie diese Probleme dann und berücksichtigen Sie dabei auch die Empfehlungen der Tools, die Sie im vorherigen Schritt verwendet haben.

7. Entsprechende Weiterleitungen einrichten

Im nächsten Schritt werden alle Domains auf den gewählten Hauptdomainnamen umgeleitet. Die 301-Weiterleitungen werden dringend empfohlen, da sie den SEO-Wert der umgeleiteten Seiten beibehalten und einen reibungslosen Übergang für Suchmaschinen und Nutzer ermöglichen.

8. Interne und externe Links bearbeiten

Um die Konsolidierung möglichst effektiv zu gestalten, müssen interne und externe Links so geändert werden, dass sie nun auf den neuen, einheitlichen Domainnamen verweisen. Dazu gehört auch die Aktualisierung der Links, die sich in Ihrem Inhalt befinden, sowie der Links auf Partnerseiten und anderen Plattformen, auf denen sie platziert wurden.

9. SEO-Leistung nach der Konsolidierung überwachen

Nachdem Sie all diese Schritte durchgeführt haben, ist es wichtig, die SEO-Leistung der Hauptdomain regelmäßig zu überwachen, um sicherzustellen, dass alles glatt läuft. Überprüfen Sie insbesondere die Positionierung in den Suchergebnissen, die Klickraten und andere wichtige Indikatoren, um sicherzustellen, dass Ihre Konsolidierungsstrategie Früchte trägt.

10. Informieren Sie die Nutzer und üben Sie sich in Geduld

Vergessen Sie schließlich nicht, Ihre Nutzer über die Neugestaltung Ihrer Website zu informieren und ihnen die Vorteile zu erläutern, die sie aus der neuen, einheitlichen Struktur ziehen werden. Seien Sie auch geduldig: Es kann einige Wochen oder sogar Monate dauern, bis sich die verschiedenen Maßnahmen, die während der Konsolidierung durchgeführt wurden, in den Suchmaschinen auswirken.

Die Konsolidierung einer Domain bietet viele Vorteile für die Sichtbarkeit und die Positionierung in Suchmaschinen.

Wenn Sie die 10 Punkte in diesem Artikel befolgen, verfügen Sie über einen soliden Aktionsplan, um die Konsolidierung Ihrer Domains vorzunehmen und so von all ihren Vorteilen zu profitieren.

blankDigitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE