10 SEO-Techniken zur Auswahl der effektivsten Schlüsselwörter

Beste SEO-Agentur optimize 360

 

1.Analysieren Sie das Volumen der Schlüsselwörter in Ihrer Branche

Hier gilt es, die richtige Mischung aus der "Marketingpositionierung" Ihres Angebots und den Suchbegriffen der Internetnutzer zu finden.

Dies ist DIE Grundlage für die SEO-Strategie, die Sie für sich selbst oder Ihren Kunden auf Google und die wichtigsten Suchmaschinen

Sie müssen nämlich eine Botschaft, eine klare Positionierung Ihres Produkt- oder Dienstleistungsangebots beibehalten und dabei berücksichtigen, wie diese von den Internetnutzern in den wichtigsten Suchmaschinen gesucht werden sollen.

Unterstützen Sie sich dabei mit den wichtigsten SEO-Tools auf dem Markt:

- SEMrush

- Ahrefs

- Keyword Tool

- usw.

Und bauen Sie sich ruhig Tabellen mit SEO-Keyword-Clustern vs. vermeintlichen semantischen Konkurrenten auf.

Denn bei Google und anderen Suchmaschinen haben Sie potenziell Ihre "reale" Konkurrenz, aber auch Ihre "semantischen" Konkurrenten.

10 SEO-Techniken zur Auswahl von Schlüsselwörtern

2.KD ( Keyword Difficulty ) beobachten, um die SEO-Bemühungen zu bewerten

Wenn Sie mit einer SEO-Strategie beginnen, ist es entscheidend, die Schwierigkeit der Schlüsselwörter, auf die Sie abzielen, einzuschätzen.

Hier kommt das Konzept der Keyword Difficulty (KD), oder Schwierigkeit der Schlüsselwörter auf Deutsch.

Der KD ist ein Indikator, mit dem Sie messen können, wie schwierig es sein wird, sich in den Suchergebnissen für einen bestimmten Suchbegriff zu platzieren.
Die Beobachtung des KD hilft Ihnen dabei, die SEO-Maßnahmen einzuschätzen, die Sie ergreifen müssen, um ein zufriedenstellendes Ranking zu erreichen.

Der KD wird in der Regel als numerische Punktzahl von 0 bis 100 ausgedrückt.

Je höher die Punktzahl, desto größer ist die Schwierigkeit. Ein KD von 0 bedeutet, dass der Suchbegriff extrem leicht zu ranken ist, während ein KD von 100 bedeutet, dass der Wettbewerb hart ist und es sehr schwierig sein wird, für diesen Suchbegriff Sichtbarkeit zu erlangen.

Es gibt mehrere Faktoren, die den KD eines Schlüsselworts beeinflussen, z. B. die Anzahl der Websites, die auf dieses Schlüsselwort abzielen, die Qualität und Autorität dieser Websites sowie die Relevanz des vorhandenen Inhalts.

Es ist wichtig zu verstehen, dass beliebte und stark nachgefragte Suchbegriffe oft einen hohen KD haben werden, da viele wettbewerbsfähige Websites versuchen, für diese Begriffe zu ranken.

Wenn Sie den KD eines Schlüsselworts bewerten, müssen Sie mehrere Elemente berücksichtigen.

Zunächst sollten Sie sich die Websites ansehen, die für diesen Suchbegriff bereits gut gerankt sind. Sind sie Autoritätsseiten mit hochwertigen Inhalten? Haben sie starke Backlinks?
Wenn Sie diese Faktoren analysieren, erhalten Sie eine Vorstellung davon, mit welcher Konkurrenz Sie zu rechnen haben.

Denken Sie zweitens an Ihre eigene Website und deren Glaubwürdigkeit in den Augen der Suchmaschinen.

Wenn Ihre Website neu ist oder eine geringe Autorität hat, wird es schwieriger sein, Sie für stark umkämpfte Suchbegriffe zu ranken. In diesem Fall kann es sinnvoll sein, auf spezifischere und weniger umkämpfte Schlüsselwörter abzuzielen, wodurch Sie schneller ein Ranking erhalten und im Laufe der Zeit Autorität aufbauen können.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Beobachtung des KD von Schlüsselwörtern ein entscheidender Schritt in Ihrer SEO-Strategie ist. Es hilft Ihnen, den Aufwand abzuschätzen, der nötig ist, um sich in den Suchergebnissen zu positionieren.

Unter Berücksichtigung der bestehenden Konkurrenz, der Glaubwürdigkeit Ihrer Website und Ihrer kurz- und langfristigen Ziele können Sie die relevantesten und am besten erreichbaren Schlüsselwörter auswählen und so Ihre SEO-Strategie optimieren und Ihre Erfolgschancen maximieren.

 

3. Erstellen Sie eine Baumstruktur der Website, indem Sie den Säulen- und Unterseiten Rollen zuweisen.

Wenn Sie die Struktur Ihrer Website entwerfen, ist es wichtig, eine klare und organisierte Baumstruktur zu erstellen.

Die Baumstruktur Ihrer Website bestimmt, wie Ihre Seiten organisiert und hierarchisch gegliedert sind, was sich direkt auf Ihre Suchmaschinenoptimierung und dieNutzererfahrung.

Ein effektiver Ansatz besteht darin, den Säulen- und Unterseiten Ihrer Website Rollen zuzuweisen.

Pfeilerseiten sind die Hauptseiten Ihrer Website, die Ihre wichtigsten Themen oder Kategorien repräsentieren.

Dies sind die wichtigsten und strategisch wichtigsten Seiten in Bezug auf die Suchmaschinenoptimierung und die Sichtbarkeit. Sie sollten sorgfältig nach ihrer Relevanz für Ihr Geschäft und ihrem Traffic-Potenzial ausgewählt werden.

Die Säulenseiten dienen als Leitfaden für den Rest Ihrer Baumstruktur und sollten über das Hauptmenü Ihrer Website erreichbar sein.

Indem Sie den Säulenseiten Rollen zuweisen, verleihen Sie ihnen mehr Bedeutung und erleichtern den Nutzern die Navigation.

Diese Seiten sollten für die wichtigsten Schlüsselwörter Ihres Unternehmens optimiert sein und qualitativ hochwertige, detaillierte und informative Inhalte enthalten. Es empfiehlt sich außerdem, interne Links zu Unterpfaden und verwandten Seiten hinzuzufügen, um die Struktur Ihrer Website zu stärken und die Navigation zu erleichtern.

Untersäulen hingegen sind die Seiten, die die Säulenseiten unterstützen.

Sie sind spezifischer und vertiefen die Themen, die auf den Säulenseiten behandelt werden. Die Unterseiten sollten mit den entsprechenden Unterseiten verlinkt sein und so die thematische Kohärenz Ihrer Website stärken.

Sie bieten auch die Möglichkeit, Ihre Website für Longtail-Keywords zu optimieren und so gezielteren und qualifizierteren Traffic anzuziehen.

Die Organisation der Untersäulen kann mithilfe einer Kaskadenstruktur erfolgen, bei der die Seiten unter den entsprechenden Säulenseiten zusammengefasst werden.

Dies schafft eine klare Hierarchie und erleichtert den Nutzern die Navigation, da sie die benötigten Informationen schnell finden können.

Durch die Planung und Strukturierung Ihrer Website mit Pfeilerseiten und Unterpfeilern verbessern Sie die Benutzerfreundlichkeit und erleichtern die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website.

Sie schaffen eine logische und kohärente Struktur, die es Suchmaschinen leicht macht, den Inhalt Ihrer Website zu verstehen. Außerdem hilft Ihnen dieser Ansatz, Ihre SEO-Maßnahmen auf die wichtigsten Seiten zu konzentrieren und das Potenzial Ihrer Website voll auszuschöpfen.

4.taggen Sie die Seite entsprechend

Nachdem Sie nun eine klare und organisierte Baumstruktur für Ihre Website entworfen haben, ist es an der Zeit, sie entsprechend zu taggen.

Die richtige Kennzeichnung Ihrer Inhalte ist entscheidend für die Optimierung der Suchmaschinenoptimierung und die Verbesserung der Nutzererfahrung.

Eines der wichtigsten Tags, die Sie verwenden sollten, ist das Hn-Tag, das sich auf die Titel-Tags bezieht HTML (H1, H2, H3 usw.). Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie diese Tags optimal nutzen können.

    1. Verwenden Sie nur ein H1-Tag pro Seite: Das H1-Tag ist das wichtigste Tag und sollte den Haupttitel Ihrer Seite darstellen. Es ist wichtig, nur ein H1-Tag zu verwenden, um die Suchmaschinen nicht über den Hauptgegenstand Ihres Inhalts zu verwirren.

    2. Hierarchisieren Sie Ihre Hn-Tags: Verwenden Sie die Tags H2, H3, H4 usw., um Ihren Inhalt hierarchisch zu strukturieren. Das H2-Tag wird in der Regel für wichtige Unterüberschriften verwendet, während die Tags H3, H4 usw. für die nachfolgenden Unterabschnitte verwendet werden. Achten Sie auf eine logische Struktur und weisen Sie die Hn-Tags einheitlich zu.

    3. Optimieren Sie Ihre Hn-Tags mit Schlüsselwörtern: Verwenden Sie Ihre relevanten Schlüsselwörter mit Bedacht in Ihren Hn-Tags, um Suchmaschinen auf den Schlüsselinhalt Ihrer Seite aufmerksam zu machen. Achten Sie jedoch darauf, Ihre Tags nicht mit Schlüsselwörtern zu überladen, da dies als missbräuchliche Suchmaschinenoptimierung angesehen werden könnte.

    4. Machen Sie Ihre Hn-Tags für die Nutzer attraktiv: Hn-Tags spielen eine wichtige Rolle für das Aussehen Ihrer Inhalte. Achten Sie darauf, sie richtig zu formatieren, um die Lesbarkeit und die visuelle Attraktivität Ihrer Titel und Untertitel zu verbessern. Verwenden Sie geeignete Schriftarten, angemessene Textgrößen und klare Formatierungen.

    5. Halten Sie Ihren Inhalt konsistent und relevant : Achten Sie darauf, dass der Inhalt Ihrer Hn-Tags mit dem Rest Ihrer Seite übereinstimmt. Dies hilft den Nutzern, das behandelte Thema schnell zu verstehen, und bietet den Suchmaschinen ein besseres Verständnis Ihres Inhalts.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, können Sie die Verwendung von Hn-Tags auf Ihrer Website optimieren. Dies wird zu einer besseren Strukturierung Ihrer Inhalte, einem besseren Verständnis Ihrer Inhalte durch Suchmaschinen und einer verbesserten Nutzererfahrung beitragen. Denken Sie daran, dass die Hn-Tags wichtige Elemente der On-Page-Suchmaschinenoptimierung sind, setzen Sie sie also mit Sorgfalt und Strategie ein, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

5. geeignete Inhalte für SEO verfassen

Wenn Sie Inhalte für Ihre Website erstellen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie sie SEO-gerecht verfassen.

Mit gut optimierten Inhalten können Sie Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen verbessern und qualifizierten organischen Traffic anziehen.

Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie Inhalte verfassen, die den Anforderungen der Suchmaschinenoptimierung entsprechen.

    1. Recherchieren Sie Ihre Schlüsselwörter gründlich: Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, sollten Sie eine gründliche Recherche zu den für Ihr Thema relevanten Schlüsselwörtern durchführen. Identifizieren Sie nicht nur beliebte Schlüsselwörter, sondern auch Long-Tail-Schlüsselwörter, die spezifischer und weniger wettbewerbsintensiv sind. Verwenden Sie Tools zur Keyword-Recherche, die Ihnen dabei helfen, die relevantesten Begriffe für Ihren Inhalt zu finden.

    2. Verwenden Sie Schlüsselwörter strategisch: Wenn Sie Ihre Zielschlüsselwörter ermittelt haben, integrieren Sie sie auf natürliche Weise in Ihren Inhalt. Platzieren Sie sie im Titel Ihres Artikels, in den Hn-Tags, in den ersten Absätzen und im gesamten Text. Achten Sie jedoch darauf, Ihren Inhalt nicht mit Schlüsselwörtern zu überladen, da dies für Suchmaschinen unnatürlich wirken kann.

    3. Erstellen Sie qualitativ hochwertige und informative Inhalte: Suchmaschinen bevorzugen qualitativ hochwertige Inhalte, die auf die Bedürfnisse der Nutzer eingehen. Schreiben Sie Inhalte, die informativ, relevant und einzigartig für Ihre Zielgruppe sind. Vermeiden Sie duplizierte oder generische Inhalte, da diese Ihre Suchmaschinenoptimierung beeinträchtigen können. Bieten Sie Ihren Lesern einen Mehrwert, indem Sie nützliche Informationen, praktische Tipps, Fallstudien oder konkrete Beispiele liefern.

    4. Strukturieren Sie Ihren Inhalt mit Überschriften und Unterüberschriften: Verwenden Sie die Hn-Tags (H1, H2, H3 usw.), um Ihren Inhalt in klare Abschnitte und Unterabschnitte zu gliedern. Überschriften und Unterüberschriften helfen Suchmaschinen, die Struktur Ihres Artikels zu verstehen und ermöglichen es den Nutzern, leicht durch Ihren Inhalt zu navigieren. Achten Sie darauf, dass Ihre Überschriften und Untertitel eingängig, informativ und relevant sind.

    5. Optimieren Sie Ihre Meta-Tags: Vernachlässigen Sie nicht die Bedeutung der Meta-Tags, wie z. B. des Titel-Tags und des Beschreibungs-Tags. Schreiben Sie einen eingängigen und beschreibenden Titel für Ihren Artikel, der relevante Schlüsselwörter enthält. Auch das Description-Tag sollte gut formuliert sein, um die Nutzer dazu zu bringen, in den Suchergebnissen auf Ihren Link zu klicken.

    6. Verwenden Sie relevante interne und externe Links : Das Hinzufügen von internen Links zu anderen Seiten Ihrer Website und von externe Links zu vertrauenswürdigen und relevanten Quellen ist wichtig für die Suchmaschinenoptimierung. Interne Links helfen dabei, eine solide interne Linkstruktur aufzubauen, während externe Links Ihren Inhalten Glaubwürdigkeit verleihen und die Nutzererfahrung verbessern.

6.Messen Sie die Indexierung und die Ergebnisse Ihres Rankings in den SERPs.

Sobald Sie eine solide SEO-Strategie eingeführt haben, ist es entscheidend, die Indexierung und die Ergebnisse Ihrer Suchmaschinenoptimierung in den Ergebnisseiten der Suchmaschinen zu messen (SERP).

So können Sie die Wirksamkeit Ihrer Bemühungen nachvollziehen und gegebenenfalls Anpassungen vornehmen. Im Folgenden finden Sie einige Methoden, mit denen Sie Ihre Position in den SERPs messen und bewerten können.


    1. Verfolgung der Rankings : Verwenden Sie Tools zur Verfolgung von Rankings, um regelmäßig die Position Ihrer Website für gezielte Suchbegriffe zu überprüfen. Mit diesen Tools können Sie Ihre Rankings in den Suchergebnissen verfolgen und Schwankungen im Laufe der Zeit überwachen. Analysieren Sie die Trends in Ihren Rankings, um zu verstehen, ob Ihre SEO-Bemühungen Früchte tragen.

    2. Analyse des organischen Datenverkehrs: Verwenden Sie Tools zur Analyse des Datenverkehrs, z. B. Google Analyticsum den von Ihrer Website generierten organischen Traffic zu bewerten. Beobachten Sie, wie sich der Traffic im Laufe der Zeit verändert, und untersuchen Sie die Seiten, die den meisten organischen Traffic generieren. Dies gibt Ihnen Hinweise auf die Auswirkungen Ihrer Suchmaschinenoptimierung und ermöglicht es Ihnen, weitere Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen.

    3. Überwachung der Indexierung: Überprüfen Sie regelmäßig die Indexierung Ihrer Website, indem Sie die Google-Suchfunktion verwenden, z. B. indem Sie "site:ihrewebsite.com" in die Suchleiste eingeben. Dadurch werden die Seiten Ihrer Website angezeigt, die von Google indexiert wurden. Wenn einige wichtige Seiten nicht indexiert sind, kann dies auf technische oder Optimierungsprobleme hindeuten, die behoben werden müssen.

    4. Analyse von Klicks und Impressionen : Nutzen Sie die Search Console von Google, um Informationen über die Klicks und Impressionen Ihrer Website in den SERPs zu erhalten. Dadurch erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie oft Ihre Website in den Suchergebnissen erscheint und wie hoch die damit verbundene Klickrate ist. Analysieren Sie die Suchanfragen, bei denen Ihre Website rangiert, und optimieren Sie Ihre Title-Tags und Beschreibungen, um Ihre Klickrate zu verbessern.

    5. Verfolgung von Konversionen : Konversionen, wie Verkäufe, Newsletter-Anmeldungen oder Angebotsanfragen, sind ein Schlüsselindikator für die Wirksamkeit Ihrer Suchmaschinenoptimierung. Verwenden Sie Tools zur Verfolgung von Konversionen, um die Anzahl der Konversionen aus dem organischen Traffic zu messen. So können Sie nachvollziehen, wie Ihre Suchmaschinenoptimierung zu Ihren Geschäftszielen beiträgt.

Durch die Messung von Indexierung, Rankings, organischem Traffic, Klicks und Konversionen erhalten Sie ein umfassendes Bild von der Leistung Ihrer Suchmaschinenoptimierung in den SERPs. Diese Messungen helfen Ihnen, die Wirksamkeit Ihrer SEO-Bemühungen zu bewerten und Anpassungen vorzunehmen, um Ihre Ergebnisse zu verbessern. Seien Sie geduldig, denn Suchmaschinenoptimierung ist ein langfristiger Prozess und es kann eine Weile dauern, bis sich die Ergebnisse zeigen.

7.Semantische Kokons bei Bedarf mit Long Tail SEO verstärken

Wenn Sie an der Erstellung von semantische Kokons für Ihre Website, kann es von Vorteil sein, diese Kokons mithilfe der Long-Tail-SEO-Strategie zu stärken. Long Tail bezieht sich auf spezifische, weniger häufig gesuchte Suchbegriffe, die jedoch in ihrer Kumulation einen bedeutenden Traffic generieren können. Hier erfahren Sie, wie Sie Long Tail in Ihre semantischen Kokons integrieren können.

  1. Identifizieren Sie relevante Long-Tail-Schlüsselwörter : Beginnen Sie mit einer gründlichen Recherche nach Long-Tail-Keywords, die eng mit Ihrem Hauptthema oder Ihren bestehenden semantischen Kokons verknüpft sind. Diese spezifischen Keywords haben in der Regel weniger Konkurrenz und können gezielteren Traffic anziehen. Verwenden Sie Keyword-Recherche-Tools, um Variationen von Keywords, spezifische Fragen, Nischenbegriffe usw. zu finden.

  2. Erstellen Sie optimierte Long-Tail-Inhalte: Sobald Sie Ihre Long-Tail-Keywords identifiziert haben, erstellen Sie optimierte Inhalte rund um diese spezifischen Begriffe. Schreiben Sie Blogartikel, Ressourcenseiten oder ausführliche Anleitungen, die speziell auf die Fragen oder Bedürfnisse der Nutzer eingehen, die mit diesen Long-Tail-Schlüsselwörtern verbunden sind. Achten Sie darauf, dass Sie die Longtail-Keywords auf natürliche Weise in Ihre Inhalte einbauen.

  3. Strukturieren Sie Ihren Inhalt entsprechend den bestehenden semantischen Kokons : Wenn Sie Long-Tail-Inhalte erstellen, achten Sie darauf, dass sie sich harmonisch in Ihre bestehenden semantischen Kokons einfügen. Identifizieren Sie die logischen Links und Verbindungen zwischen Ihrem Hauptinhalt und dem Longtail-Inhalt. Verwenden Sie interne Links, um diese Seiten miteinander zu verknüpfen und die semantische Struktur Ihrer Website zu stärken.

  4. Optimieren Sie Ihre Title-Tags und Meta-Beschreibungen : Wenn Sie auf Longtail-Keywords abzielen, achten Sie darauf, die Titel-Tags und Meta-Beschreibungen Ihrer Seiten zu optimieren. Verwenden Sie Longtail-Schlüsselwörter in diesen Elementen, um den Suchmaschinen zu helfen, die Relevanz Ihres Inhalts für spezifische Nutzeranfragen zu verstehen.

  5. Analysieren Sie die Leistung und nehmen Sie Anpassungen vor: Verfolgen Sie die Leistung Ihrer Long-Tail-Seiten mithilfe von Tools zur Analyse des Datenverkehrs und zur Überwachung der Rankings. Identifizieren Sie Seiten, die Traffic, Konversionen oder positive Interaktionen generieren. Wenn bestimmte Seiten Ihre Erwartungen nicht erfüllen, nehmen Sie Anpassungen am Inhalt, an der Keyword-Optimierung oder an der Werbung vor, um ihre Leistung zu verbessern.

8.Verstärken Sie die Suchmaschinenoptimierung durch eine gezielte Netlinking-Strategie

Um Ihre Suchmaschinenoptimierung zu verbessern und Ihre Online-Sichtbarkeit zu erhöhen, ist eine Strategie für Netlinking kann eine entscheidende Rolle spielen.

Beim Netlinking, auch bekannt als Linkaufbau, geht es darum, hochwertige Links von anderen Websites auf Ihre eigene Website zu erhalten. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihre Suchmaschinenoptimierung durch eine effektive Netlinking-Strategie stärken können.

  1. Identifizieren Sie relevante und vertrauenswürdige Websites: Suchen Sie nach relevanten Websites in Ihrem Tätigkeitsbereich oder in verwandten Branchen. Zielen Sie auf qualitativ hochwertige Websites mit einer guten Autorität und einem soliden Ruf. So wird sichergestellt, dass die Links, die Sie erhalten, relevant sind und von den Suchmaschinen als vertrauenswürdig eingestuft werden.

  2. Erstellen Sie hochwertige Inhalte, um auf natürliche Weise Links zu erhalten : Der beste Weg, um Links zu erhalten, ist die Erstellung hochwertiger, informativer und nützlicher Inhalte. Produzieren Sie Blogartikel, Leitfäden, Fallstudien oder Ressourcen, die das Interesse der Nutzer wecken und andere Websites dazu anregen, auf Sie zu verweisen. Qualitativ hochwertige Inhalte werden häufig geteilt und auf natürliche Weise weiterempfohlen, was wiederum Ihr Netlinking stärkt.

  3. Verwenden Sie Techniken, um Links zu finden : Erkunden Sie verschiedene Techniken, um Linkmöglichkeiten zu finden. Durchsuchen Sie Fachverzeichnisse, Ressourcenlisten, Foren, Blogs, soziale Medien oder Websites zum Teilen von Inhalten. Ermitteln Sie Websites, die an Ihren Inhalten interessiert sein könnten, und treten Sie an sie heran, um nach einem Link zu fragen.

  4. Gehen Sie Partnerschaften und Kooperationen ein: Ermitteln Sie Unternehmen oder Blogger, die in Ihrem Bereich einflussreich sind, und bieten Sie ihnen Partnerschaften oder Kooperationen an. Dies kann in Form von Gastartikeln, Webinaren, Co-Creation von Inhalten oder Cross-Promotions geschehen. Wenn Sie zusammenarbeiten, können Sie hochwertige Links erhalten und Ihre gegenseitige Sichtbarkeit erhöhen.

  5. Seien Sie in sozialen Netzwerken und Online-Communities aktiv: Soziale Netzwerke und Online-Communities bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Inhalte zu teilen und die Aufmerksamkeit anderer in Ihrer Branche auf sich zu ziehen. Teilen Sie Ihre Artikel, beteiligen Sie sich an Diskussionen, beantworten Sie Fragen und interagieren Sie mit den Nutzern. Dies kann zu direkten Links oder Linkempfehlungen von anderen Seiten führen.

  6. Überwachen Sie Ihre Backlinks und widerrufen Sie unerwünschte Links: Verwenden Sie Backlink-Tracking-Tools, um Websites zu überwachen, die auf Ihre verweisen. Achten Sie darauf, dass die Links qualitativ hochwertig und relevant sind. Wenn Sie unerwünschte Links von minderwertigen oder Spam-Websites identifizieren, verwenden Sie das Tool von Link-Disavowing von Google, um den Suchmaschinen mitzuteilen, dass sie sie nicht berücksichtigen sollen.

9.einen Plan für die interne Vernetzung der Website erstellen

Die Erstellung eines Plans für interne Vernetzung für Ihre Website ist eine wichtige Praxis für die Suchmaschinenoptimierung. Bei der internen Vernetzung geht es darum, Links zwischen den verschiedenen Seiten Ihrer Website zu erstellen. Dies fördert die Navigation der Nutzer und hilft den Suchmaschinen, die Struktur Ihrer Website zu verstehen. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, wie Sie einen effektiven Plan für die interne Vernetzung erstellen können.

  1. Analysieren Sie die bestehende Struktur Ihrer Website: Beginnen Sie mit der Analyse der aktuellen Struktur Ihrer Website. Identifizieren Sie die Hauptseiten, Kategorien und Unterkategorien. Überprüfen Sie die vorhandenen Links und stellen Sie fest, ob Anpassungen erforderlich sind, um die Navigation und das Nutzererlebnis zu verbessern.

  2. Identifizieren Sie Schlüssel- und Pfeilerseiten: Identifizieren Sie die Schlüsselseiten Ihrer Website, also die Seiten, die in Bezug auf den Inhalt oder die Konversion am wichtigsten sind. Dies sind die Seiten, die Sie hervorheben möchten und die als zentraler Punkt in Ihrem Plan für die interne Vernetzung dienen werden. Diese Seiten können die Eckpfeiler Ihrer semantischer Kokon oder Zielseiten für bestimmte Konversionen.

  3. Erstellen Sie eine logische Hierarchie mit internen Links: Sobald Sie die Schlüsselseiten identifiziert haben, erstellen Sie eine logische Hierarchie mithilfe von internen Links. Verwenden Sie Titel-Tags (H1, H2, H3), um Ihren Inhalt zu strukturieren und das Verständnis der Suchmaschinen zu erleichtern.
    Setzen Sie in Ihren Artikeln und Seiten relevante interne Links, um die verschiedenen Abschnitte miteinander zu verbinden und zusätzliche Informationen bereitzustellen.
  4. Verwenden Sie optimierte Textanker : Verwenden Sie beim Erstellen von internen Links optimierte Textanker. Textanker sind der anklickbare Text, der den Link anzeigt. Verwenden Sie relevante Schlüsselwörter oder beschreibende Sätze, damit die Suchmaschinen die Relevanz des Links besser verstehen können. Vermeiden Sie generische Textanker wie "hier klicken".

  5. Priorisieren Sie Benutzerfreundlichkeit und Nutzererfahrung: Bei der Erstellung Ihres internen Vernetzungsplans sollten Sie immer die Benutzerfreundlichkeit und die Nutzererfahrung priorisieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website leicht zu navigieren ist und dass die Nutzer die Informationen, die sie suchen, leicht finden können. Die interne Vernetzung sollte logisch und intuitiv sein und es den Nutzern ermöglichen, auf natürliche Weise von einer Seite zur anderen zu wechseln.

  6. Aktualisieren Sie Ihren Plan für interne Verlinkung regelmäßig: Ihr Plan für interne Verlinkung ist nicht festgeschrieben. Er muss regelmäßig aktualisiert werden, um neue Seiten, Inhaltsänderungen und die Entwicklung Ihrer Website widerzuspiegeln. Analysieren und passen Sie Ihren internen Vernetzungsplan weiterhin an die Bedürfnisse Ihrer Website und an neue Möglichkeiten für interne Links an.

Durch die Erstellung eines konsistenten und effektiven Plans für interne Vernetzungen verbessern Sie die Struktur Ihrer Website, fördern die Navigation

10.Tun Sie auf Push-Bekanntheit über soziale Netzwerke.

Soziale Netzwerke spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, Ihre Marke online zu bewerben und ihren Bekanntheitsgrad zu steigern. Wenn Sie Ihren Bekanntheitsgrad über soziale Netzwerke steigern, können Sie ein breites Publikum erreichen, Engagement erzeugen und Ihre Online-Präsenz stärken.

Hier finden Sie einige Tipps, wie Sie Ihre Strategie zur Steigerung des Bekanntheitsgrads über soziale Netzwerke optimieren können.

  1. Wählen Sie die richtigen sozialen Plattformen für Ihr Publikum: Ermitteln Sie, auf welchen sozialen Plattformen sich Ihre Zielgruppe aufhält. Ob es sich dabei um FacebookTwitter, Instagram, LinkedIn, YouTube oder anderen Plattformen, konzentrieren Sie sich auf die Plattformen, die für Ihre Branche und Ihr Publikum am relevantesten sind. So können Sie Ihre Reichweite und Ihre Wirkung maximieren.

  2. Erstellen Sie attraktive und einnehmende Inhalte : Um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu gewinnen und das Engagement zu fördern, erstellen Sie attraktive und hochwertige Inhalte. Verwenden Sie fesselnde Visualisierungen, interessante Videos, informative Infografiken, einnehmende Anekdoten, interaktive Umfragen usw. Achten Sie darauf, dass Ihre Inhalte für Ihr Publikum relevant und auf Ihre Marke abgestimmt sind.

  3. Seien Sie konsequent in Ihrer Präsenz und Ihrem Branding: Pflegen Sie eine einheitliche Präsenz in sozialen Netzwerken, indem Sie eine visuelle Identität und eine Tonalität der Stimme verwenden, die mit Ihrer Marke übereinstimmen. Verwenden Sie wiedererkennbare grafische Elemente wie Ihr Logo, bestimmte Farben und Schriftarten. Dies steigert Ihren Bekanntheitsgrad und hilft Ihrem Publikum, Sie leicht zu identifizieren.

  4. Engagieren Sie sich mit Ihrem Publikum: Veröffentlichen Sie nicht einfach nur Inhalte, sondern setzen Sie sich aktiv mit Ihrem Publikum auseinander. Reagieren Sie auf Kommentare, Direktnachrichten und Erwähnungen. Stellen Sie Fragen, regen Sie Gespräche an und bauen Sie eine starke Beziehung zu Ihrer Community auf. Das stärkt das Vertrauen und bindet Ihr Publikum an sich.

  5. Arbeiten Sie zusammen mit Influencer und Partner: Identifizieren Sie relevante Einflussnehmer und Partner in Ihrer Branche und bauen Sie Kooperationen auf. Sie können Ihnen dabei helfen, Ihre Reichweite zu vergrößern und neue Zielgruppen zu erreichen. Organisieren Sie Partnerschaften, Cross-Speaking oder gemeinsame Kampagnen, um Ihren Bekanntheitsgrad und Ihre Glaubwürdigkeit zu steigern.

  6. Nutzen Sie zielgerichtete Werbeanzeigen : Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken können ein wirksames Mittel sein, um den Bekanntheitsgrad bei einem bestimmten Zielpublikum zu steigern. Nutzen Sie die Targeting-Funktionen der sozialen Plattformen, um Nutzer zu erreichen, die Ihrer idealen Zielgruppe entsprechen. Verwenden Sie eindringliche Botschaften und ansprechende Grafiken, um Aufmerksamkeit zu erregen und Interesse zu wecken.

  7. Messen und analysieren Sie Ihre Ergebnisse: Nutzen Sie die von den sozialen Plattformen bereitgestellten Analysetools, um die Wirksamkeit Ihrer Strategie zur Steigerung des Bekanntheitsgrades zu messen. Verfolgen Sie Statistiken wie die Anzahl der Follower, das Engagement...
blank
Über den Autor

Frédéric POULET ist der Gründer der SEO-Agentur Optimize 360. Nach einer 20-jährigen Karriere in großen Konzernen gründete er Optimize 360, um das Know-how großer Konzerne in den Dienst von KMU zu stellen. Von nun an anerkannter Spezialist für SEO und natürliche Suchmaschinenoptimierung in Frankreich und Europa
blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE