Personalisierung, Bard, die Google SERPs in einer Revolution

Optimize 360 Suchmaschinen I Wie man die beste Suchmaschine auswählt

Personalisierung, Bard, die Google SERP kurz vor einer Revolution

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360


Wie die ausgezeichnete Website Abondance über die Personalisierung von SuchergebnissenIn den letzten Jahren hat sich eine echte Revolution in dem Gesicht, das die SERP Google wird adoptieren .

Einerseits werden die Ergebnisse zunehmend personalisiert ( und anpassbar ) sein, andererseits werden sie demnächst mit KI-gedopten Ergebnissen geschmückt werden, mit der Ankunft von Bard innerhalb der Suchergebnisse.

Bereits 2024 hatte Google das Konzept der E-E-A-T ohne uns jedoch die tatsächlichen Auswirkungen zu nennen, die dies in Bezug auf SEO haben könnte, aber wir kommen an eine Kreuzung von drei gepaarten Begriffen.

Erklärungen von unserer SEO-Agentur Optimize 360:

Kommende Ankunft der Schaltfläche "Folgen" auf der SERP.

Im Mittelpunkt dieser Neuerungen stehen Funktionen, die sich auf die Personalisierung des Nutzererlebnisses konzentrieren.

Dazu gehört die Schaltfläche "Folgen", mit der Nutzer Empfehlungen auf der Grundlage ihrer persönlichen Interessen erhalten können.

Personalisierung

 

Außerdem werden nun häufig von Nutzern besuchte Websites in ihren Suchergebnissen hervorgehoben, während Aktualisierungen des Algorithmus Inhalte fördern, die persönliche Erfahrungen widerspiegeln.

Die Personalisierung auf Google erreicht mit der Einführung der Schaltfläche "Folgen" (oder "Follow") eine neue Dimension. Mit dieser Funktion können die Nutzer nun ihre Sucherfahrung an ihre spezifischen Interessen anpassen.

Wenn sie Themen wie ihrer Lieblingssportmannschaft oder einem bestimmten Kochstil folgen, erhalten sie relevante Informationen direkt in ihren Suchergebnissen und auf Google Discover. Wer beispielsweise für einen Marathon trainiert, kann dem Thema "Marathontraining" folgen und in seinem Google Discover-Feed auf vorgeschlagene Artikel zu Übungen und Tipps zugreifen.

Mit der Funktion "Notizen" werden die Nutzer die Möglichkeit haben, ihr Wissen direkt in den Suchergebnissen zu teilen.

Um das Erlebnis noch interaktiver zu gestalten, können die Nutzer Benachrichtigungen aktivieren und erhalten dann Hinweise zu den Themen, denen sie folgen, z. B. Tipps zur Vorbereitung auf ein Rennen in der Nähe. Darüber hinaus ist die Verwaltung der verfolgten Interessen einfach und intuitiv.

Google versichert, dass sein Hauptziel darin besteht, nützliche, relevante und vertrauenswürdige Informationen zu liefern, wenn Nutzer ein Thema verfolgen, wobei es sich auf Kriterien wie Expertise, Erfahrung, Autorität und Vertrauenswürdigkeit stützt. Erneut wird die Bedeutung von EEAT (Expertise, Authority, Reliability und Trust) in diesem Ansatz hervorgehoben.

Die SERPs werden bis Ende 2023 eine bedeutende Änderung erfahren, mit dem Ziel, die Suche und den Zugriff auf die Lieblingswebsites der Nutzer wesentlich einfacher zu gestalten.

Konkret plant Google, Websites, die von Nutzern regelmäßig besucht werden, ganz oben auf der Seite mit den Suchergebnissen zu platzieren.

Stellen Sie sich vor, Sie sind gerade dabei, Ihren Garten umzugestalten, und schauen sich mehrmals online Heimwerkerratgeber an, wobei Sie jedes Mal auf dieselbe Seite zurückkehren.

In diesem Szenario erkennt das Google-System diesen Trend und positioniert diese Website an der Spitze der Suchergebnisse.

Dies wird zu einem authentisch personalisierten Sucherlebnis führen!

Wenn Google sich weiter in diese Richtung entwickelt, wird jeder Nutzer von wirklich einzigartigen Suchergebnissen profitieren, was zu einer tiefgreifenden Veränderung im Bereich der SERPs und der SEO führen könnte.

Bard in Aussicht, um noch einen draufzusetzen

Die Einführung von Bard durch Google könnte tiefgreifende Auswirkungen auf die Art und Weise haben, wie sich die SERP (Suchergebnisseite) von Google präsentiert.

Durch ein differenzierteres Verständnis von Suchanfragen könnte Bard noch individuellere und relevantere Ergebnisse für die Nutzer generieren.

Das bedeutet, dass die Forschungsergebnisse stärker auf die spezifischen Bedürfnisse des Einzelnen zugeschnitten werden könnten, was die Forschungserfahrung verbessern würde.

Dies könnte jedoch auch SEO-Spezialisten vor Herausforderungen stellen, da sie sich an eine sich ständig verändernde SERP anpassen und neue Strategien finden müssen, um ihre Sichtbarkeit in einer zunehmend dynamischen und wettbewerbsorientierten Suchumgebung zu erhalten.

Letztendlich hat Bard das Potenzial, die Art und Weise, wie wir mit Google interagieren, und die Art und Weise, wie Unternehmen und Websites ihre Onlinepräsenz optimieren, zu verändern.

Erwarten wir also einen Big Bang im Gesicht der Google SERPs

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass mit dem Aufkommen von Bard und anderen zukünftigen technologischen Entwicklungen zweifellos bedeutende Veränderungen in der Welt der Google SERPs zu erwarten sind.

Wir stehen am Beginn einer Ära, in der die Personalisierung der Suche neue Höhen erreichen wird und noch relevantere Ergebnisse liefert, die auf jeden einzelnen Nutzer zugeschnitten sind.

Dies eröffnet spannende Möglichkeiten für SEO-Spezialisten, stellt sie aber auch vor die ständige Herausforderung, sich an eine sich ständig verändernde Landschaft anzupassen.

Der Big Bang des Gesichts der Google SERP steht bevor und es ist wichtig, dass Sie bereit sind, diese neuen Perspektiven zu erforschen und sich in einer sich ständig verändernden Welt des digitales Marketing.

Bleiben Sie dran, um zu sehen, wie diese Transformationen unser Online-Sucherlebnis in Zukunft prägen werden.

 

Unsere anderen Artikel über UMS und KI

blank
Über den Autor

Frédéric POULET ist der Gründer der SEO-Agentur Optimize 360. Nach einer 20-jährigen Karriere in großen Konzernen gründete er Optimize 360, um das Know-how großer Konzerne in den Dienst von KMU zu stellen. Von nun an anerkannter Spezialist für SEO und natürliche Suchmaschinenoptimierung in Frankreich und Europa
blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE