Wie optimiert man seine interne Vernetzung für eine bessere Suchmaschinenoptimierung?

Beste SEO-Agentur optimize 360

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360

Zum Thema SEO On Site


Die interne Vernetzung SEO ist eine Technik der natürlichen Suchmaschinenoptimierung, die darin besteht, Links zwischen den verschiedenen Seiten eines Webseite.

Durch die Optimierung dieser internen Links wird es für die Suchmaschine einfacher, alle Seiten der Website zu durchsuchen und zu indexieren.

Darüber hinaus verbessert eine gute interne Vernetzungsstrategie auch dieNutzererfahrung indem sie die Navigation und den Zugang zu relevanten Informationen erleichtern.

In diesem Artikel stellt Ihnen unsere SEO-Agentur einige Tipps und Techniken vor, wie Sie Ihr internes Netz optimieren und so Ihre Sichtbarkeit in Suchmaschinen verbessern können, z. B. Google.

 

interne SEO-Vernetzung

Audit Ihrer aktuellen internen SEO-Vernetzung

Der erste Schritt zur Optimierung Ihrer internen Vernetzung besteht darin, eine Prüfung des aktuellen Status Ihrer internen Links durchzuführen. Diese Analyse hilft Ihnen, mögliche Fehler und Lücken in Ihrer aktuellen Strategie zu identifizieren. Hier sind einige Schlüsselpunkte, die Sie überprüfen sollten:

  • Die verwaiste Seiten : Sie sind nicht mit anderen Seiten Ihrer Website verlinkt und daher für Nutzer und Suchmaschinen schwer zugänglich.
  • Die kaputte Links oder fehlerhaft: Sie beeinträchtigen die Nutzererfahrung und können Ihre Suchmaschinenoptimierung benachteiligen.
  • Die Linkanker nicht optimiert: Die Verwendung von relevanten und beschreibenden Anchor-Texten trägt zur Verbesserung Ihres SEO-Scores bei.
  • Das Gleichgewicht zwischen internen und externen Links: Zu viele ausgehende Links im Vergleich zu internen Links können den SEO-Wert Ihrer Seiten verwässern.

Erstellen einer Silostruktur

Nach dem Audit ist es wichtig, Ihre Inhalte einheitlich zu strukturieren, damit Ihre Website von Suchmaschinen leichter gecrawlt werden kann. Hierfür empfehlen wir Ihnen eine Architektur in Silo.

Das Prinzip der Silostruktur besteht darin, ähnliche oder komplementäre Inhalte in klar definierten und hierarchisch gegliederten Kategorien zusammenzufassen. Diese Kategorien bilden dann thematische "Silos", die es ermöglichen, die interne Vernetzung um gezielte Schlüsselwörter herum zu organisieren. Dies trägt dazu bei, die Relevanz und Kohärenz Ihrer internen Vernetzung zu erhöhen, um eine bessere natürliche Suchmaschinenoptimierung zu erreichen.

Wie schafft man eine effektive Silostruktur?

Um eine leistungsfähige Silo-Architektur einzurichten, befolgen Sie diese Schritte:

    1. Ermitteln Sie die wichtigsten Schlüsselwörter, auf denen Sie sich positionieren möchten.
    2. Gruppieren Sie die Inhalte Ihrer Website um diese Schlüsselwörter herum, indem Sie einheitliche Kategorien und Unterkategorien erstellen.
    3. Richten Sie interne Links zwischen den Seiten jedes "Silos" ein und achten Sie darauf, dass die Linkanker relevant und aussagekräftig sind.
    4. Verlinken Sie zwischen den einzelnen Kategorien, verwenden Sie optimierte Linkanker und vermeiden Sie zu viele Querverweise.

Optimierung von Anchor-Texten

Wie bereits erwähnt, haben Ankertexte eine besondere Bedeutung für die interne Vernetzung. Denn sie geben den Suchmaschinen Hinweise auf den Inhalt der Zielseite und helfen den Nutzern gleichzeitig, leichter auf Ihrer Website zu navigieren. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihre Ankertexte optimieren können :

  • Verwenden Sie relevante und beschreibende Ankertexte, die den Inhalt der Zielseite gut widerspiegeln.
  • Variieren Sie die Ankertexte: Verwenden Sie nicht immer denselben Stichwort oder denselben Ausdruck verwenden, kann dies von Suchmaschinen als Spamming angesehen werden.
  • Vermeiden Sie generische Anker (wie "hier klicken" oder "mehr erfahren"): Sie liefern der Suchmaschine keine nützlichen Informationen und können Ihre Suchmaschinenplatzierung beeinträchtigen.
  • Schließen Sie Ihre wichtigsten Schlüsselwörter in die Ankertexte ein, ohne dabei in eine Überoptimierung zu verfallen.

Hinzufügen von relevanten internen Links

Eines der Ziele der internen Vernetzung ist es, die Nutzererfahrung zu verbessern, indem die Navigation und der Zugang zu relevanten Informationen erleichtert werden. Dafür ist es wichtig, dass Sie sinnvolle interne Links zwischen Ihren verschiedenen Seiten erstellen:

  • Verlinken Sie auf ähnliche Artikel oder Inhalte: Das kann eine andere Publikation sein, die das gleiche Thema aus einem anderen Blickwinkel behandelt, oder ein Inhalt, der einen bestimmten Aspekt vertieft, der auf der aktuellen Seite angesprochen wird.
  • Heben Sie Seiten hervor, die für Ihr Geschäft strategisch wichtig sind: Verlinken Sie beispielsweise Ihre wichtigsten Produkte oder Dienstleistungen von Ihren Artikeln in BlogSie sollten die Besucher dazu anregen, weitere Schritte zu unternehmen.
  • Fügen Sie kontextbezogene Links innerhalb Ihrer Texte ein: Sie wirken sich besser auf die natürliche Suchmaschinenoptimierung aus und verbessern die Nutzererfahrung, indem sie zusätzliche Ressourcen anbieten, auf die direkt vom Inhalt selbst aus zugegriffen werden kann.

Wenn Sie diese Tipps und Techniken anwenden, können Sie Ihre interne SEO-Vernetzung optimieren und so die Sichtbarkeit und das Nutzererlebnis Ihrer Website verbessern.

Zögern Sie nicht, diese Strategie regelmäßig an die Entwicklung Ihrer Inhalte und die Anforderungen der Suchmaschinen anzupassen.

blank
Über den Autor

Frédéric POULET ist der Gründer der SEO-Agentur Optimize 360. Nach einer 20-jährigen Karriere in großen Konzernen gründete er Optimize 360, um das Know-how großer Konzerne in den Dienst von KMU zu stellen.
blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE