Optimieren Sie Ihre Bilder für eine bessere Suchmaschinenoptimierung

Beste SEO-Agentur optimize 360

Durch unsere SEO-Agentur Optimize 360

Zum Thema SEO on Site


Wussten Sie schon? Die Optimierung von Bildern für SEO wird bei der natürlichen Suchmaschinenoptimierung entscheidend.

Denn sie können die Aufmerksamkeit der Internetnutzer auf sich ziehen und Traffic auf Ihrer Website erzeugen.

Um sicherzustellen, dass Ihre Bilder für SEO optimiert sind, befolgen Sie die Ratschläge unserer SEO-Agentur.

SEO für kleine Unternehmen

Wählen Sie die richtigen Dateinamen

Suchmaschinen betrachten die Bildnamen als Hinweise, um den Inhalt einer Seite zu verstehen.

Daher ist es wichtig, dass Sie relevante und aussagekräftige Dateinamen für Ihre Bilder wählen. Vermeiden Sie generische Namen wie "Bild1.jpg" oder "Foto.png". Bevorzugen Sie stattdessen Dateinamen, die das Thema des Bildes genau beschreiben, z. B. "computer-laptop-acer.jpg" oder "kleid-cocktail-blau.png".

Denken Sie auch daran, Bindestriche zur Trennung von Wörtern im Dateinamen zu verwenden, da Suchmaschinen dies als lesbarer und verständlicher empfinden als eine Aneinanderreihung von Buchstaben ohne Leerzeichen oder Bindestriche dazwischen.

Denken Sie an Alt-Tags, um Ihre Bilder für SEO zu optimieren

Ein weiterer entscheidender Schritt zur Optimierung Ihrer Bilder ist die richtige Verwendung der Alt-Tags. Diese Tags dienen dazu, den Inhalt eines Bildes für Suchmaschinen und Screenreader (die von Menschen mit Sehbehinderungen verwendet werden) zu beschreiben.

Eine Alt-Tag sollte sowohl prägnant als auch beschreibend sein. Für ein Bild, das einen Hund zeigt, der mit einem Ball spielt, könnte ein guter Alt-Tag beispielsweise lauten: "Hund, der mit einem Ball spielt". Vermeiden Sie überlange Alt-Tags oder solche, die unnötig mit Schlüsselwörtern beladen sind, da dies denNutzererfahrung und als schlechte SEO-Praxis angesehen werden.

Passen Sie die Größe Ihrer Bilder an

Um Ihre Bilder zu optimieren, ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie die Kontrolle über ihre Größe. Große Bilddateien verlangsamen die Ladezeit von Webseiten, was zu einer schlechten Nutzererfahrung führen und sich negativ auf Ihr Ranking in den Suchergebnissen auswirken kann.

Es ist ratsam, :

  1. Reduzieren Sie die Größe von Bilddateien ohne Einbußen bei der Qualität - probieren Sie verschiedene Formate aus (JPEG, PNGGIF) und Komprimierungswerkzeuge, um den besten Kompromiss zwischen Größe und Qualität zu finden.
  2. Legen Sie die Breite und Höhe jedes Bildes fest - für eine korrekte Anzeige auf allen Geräten und eine bessere Erfassung durch Suchmaschinen.

Verwenden Sie ein Online-Komprimierungstool

Es gibt mehrere kostenlose und effektive Tools, mit denen Sie Ihre Bilder ohne nennenswerten Qualitätsverlust komprimieren können. Hier sind einige davon:

    • TinyPNG: Ein kostenloser Online-Kompressor für PNG- und JPEG-Bilder, mit dem Sie die Dateigröße ohne großen Qualitätsverlust reduzieren können.
    • JPEGmini: Dieses Tool optimiert Fotos im JPEG-Format mit einer Qualität, die nahezu identisch mit dem Original ist, und reduziert die Dateigröße erheblich.
    • ImageOptim: Dieses Programm ist für den Mac erhältlich und komprimiert und optimiert Bilder für das Web.

Wählen Sie das richtige Bildformat

Die Wahl des Bildformat ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung, um die Leistung Ihrer Website zu optimieren und Ihre SEO zu verbessern. Die wichtigsten Bildformate, die im Web verwendet werden, sind JPEG, PNG und GIF und vor allem jetzt das Format WebP erstellt von Google.

  • JPEG : Dieses Format wird für Fotografien und komplexe Bilder bevorzugt, da es eine gute Komprimierungsrate bietet und gleichzeitig eine akzeptable Bildqualität beibehält.
  • PNG : Dieses verlustfreie Format ist ideal für einfache Bilder (Logos, Icons) oder für Bilder, die Transparenz erfordern. Es kann jedoch größere Dateien als JPEG erzeugen.
  • GIF : Dieses Format wird hauptsächlich für bewegte Bilder verwendet. Es bietet eine begrenzte Farbpalette und ist daher für Fotografien weniger geeignet.
  • WebP : Dieses Format wurde von Google geschaffen, um alles zu optimieren ( Gewicht, Größe... ), um die Anforderungen von Websites und Suchmaschinen perfekt zu erfüllen.

Erfahren Sie also, wie Sie das richtige Format für Ihr Bild und das gewünschte Ergebnis auf Ihrer Seite finden. Webseite.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Optimierung von Bildern für SEO bedeutet, dass Sie geeignete Namen wählen, die Alt-Tags korrekt verwenden, die Größe und das Format Ihrer Dateien kontrollieren und sicherstellen, dass Sie eine gutes Format.

Wenn Sie diese Tipps befolgen, verbessern Sie die SEO-Leistung Ihrer Website und fördern sie in den Suchergebnissen!

blank
Über den Autor

Frédéric POULET ist der Gründer der SEO-Agentur Optimize 360. Nach einer 20-jährigen Karriere in großen Konzernen gründete er Optimize 360, um das Know-how großer Konzerne in den Dienst von KMU zu stellen.
blank Digitaler Leistungsbeschleuniger für KMUs

KontaktTreffpunkt

de_DEDE